Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Charlottenburg-Wilmersdorf Gaby Gottwald
18:30 Uhr
IBZ, Wiesbadener Straße 18

Milieuschutz?

Kiez-Versammlung Rüdesheimer Platz

85 Prozent der Berliner*innen wohnen in einer Mietwohnung, doch die Mieten und Grundstückspreise explodieren. Die Angst vor Verdrängung und steigenden Mieten ist das zentrale Problem unserer Stadt. Die großen privaten Wohnungskonzerne wie Deutsche Wohnen, Vonovia und Akelius tragen daran einen großen Anteil: Sie bauen am Bedarf vorbei, erhöhen regelmäßig die Miete, verdrängen Mieter*innen und spekulieren mit Wohnraum. Doch was können wir tun?

DIE LINKE und die Berliner Landesregierung setzen sich ein für einen Dreiklang aus Neubau bezahlbaren Wohnraums, Schutz von Bestandsmieter*innen und der Rekommunalisierung privater Bestände.

In Charlottenburg gibt es mittlerweile zwei Milieuschutzgebiete. Dort kann Luxusmodernisierung und Verdrängung verhindert werden. Auch am Rüdesheimer Platz werden die Rufe nach Milieuschutz lauter.

Das Volksbegehren »Deutsche Wohnen & Co. enteignen« möchte die Bestände privater Wohnungskonzerne, die in Berlin mehr als 3.000 Wohnungen besitzen, dauerhaft in Gemeineigentum überführen. Im April gehen wieder tausende Berliner Mieter*innen unter dem Motto »Mietenwahnsinn stoppen« auf die Straße.

Am 4. April haben Sie die Möglichkeit mit Expert*innen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und sich mit anderen Betroffenen aus dem Kiez zusammen zu schließen.

Eine Veranstaltung der Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf mit Gaby Gottwald (MdA) in Kooperation mit KünstlerKolonie Berlin e.V. im IBZ Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft e.V.

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

IBZ, Wiesbadener Straße 18

Verwandte Links

  1. IBZ Berlin
zurück zur Terminliste