DIE LINKE. Berlin
15/09/2022 Heißer Herbst gegen soziale Kälte

Die Preise für Lebensmittel, Strom und Gas gehen durch die Decke. Und viele Konzerne machen mit Krieg und Krise extra Gewinne. Wir sagen: Es reicht! Strom, Heizen, Lebensmittel, Bus und Bahn müssen für alle bezahlbar sein.


Dafür gehen wir morgen am 17. September gleich an mehreren Orten auf die Straße!

  • Um 13 Uhr geht es auf dem Leopoldplatz los. Unsere Landesvorsitzende Katina Schubert wird vor Ort sein. Außerdem wird es Redebeiträge von IG Metall, Deutsche Wohnen & Co. enteignen, verdi und weiteren geben. Sandra Brunner, Tobias Schulze und Niklas Schenker sind auch dabei. 
  • 14 Uhr sind wir in Neukölln auf der Straße, auf dem Alfred-Scholz-Platz. Unsere Forderungen: Weg mit der Gasumlage, her mit Übergewinnsteuer, 9-Euro-Ticket und Gaspreisdeckel.
  • 15 Uhr findet ihr uns dann am Treptower Park. Gemeinsam mit Katalin Gennburg sagen wir: es braucht wirkliche Entlastungspakete, statt den Trostpflastern der Ampel

Weitere Proteste werden folgen. Mehr Informationen und zukünftige Proteste findet ihr hier: https://dielinke.berlin/energiekrise/
 

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Aus der Stadt
  2. Aktionen
  3. Veranstaltungen
  4. Lesen, Hören und Sehen
  5. Zur Partei
 

Aus der Stadt

 

29-Euro-Ticket für Berlin kommt – Absenkung beim Sozialticket muss folgen

 

Das 29-Euro-Ticket für Berlin kommt ab 1. Oktober bis Ende Dezember. »Damit werden viele Berliner*innen, die aktuell unter den stark steigenden Preisen für Energie und Grundversorgung leiden, wirksam entlastet.« sagen Anne Helm und Carsten Schatz, MdA. Für uns wichtig: auch der Preis für das Sozialticket muss weiter abgesenkt werden, das hat die Mobilitätsverwaltung noch nicht beantragt. Wir erwarten, dass das schnellstmöglich nachgeholt wird!

Weiterlesen
 
 

Aktionen

 

Ich entscheide selbst – sexuelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht

 

Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung ruft zu einem Aktionstag am 17. September 2022 in Berlin auf. Wie jedes Jahr ist der Aktionstag als Gegendemonstration für den sogenannten »Marsch für das Leben« gedacht. Bei diesem Marsch sehen sich fundamentale Christ*innen und andere reaktionäre Kräfte bis hin zur AfD als »Lebensschützer*innen«. Sie fordern Schwangerschaftsabbrüche nur bei maximaler Lebensgefahr zu entkriminalisieren. 

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa und weltweit verhindern konservative und rechte Akteur*innen Menschenrechte für Frauen und queere Menschen. Damit finden wir uns nicht ab!

Der Aktionstag startet am 17.09.2022 um 12.00 Uhr am Pariser Platz. Die Abschlusskundgebung findet ab ca. 14. 30 Uhr vor dem Paul-Löbe-Haus statt, u.a. mit Saraya Gomis Staatssekretärin für Vielfalt und Antidiskriminierung

LINKE ruft zum Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung auf

Mehr Infos, Demoroute und Programm findet ihr hier: https://www.sexuelle-selbstbestimmung.de/17489/aktionstag-am-17-09-2022/ 

 
 

Veranstaltungen

 

Vergesellschaftung: Strategien für eine demokratische Wirtschaft

Große Vergesellschaftungskonferenz

 

Ob Klimakrise, Krise der sozialen Daseinsvorsorge, Pandemie oder Krieg - Die Zeiten schreien nach einer anderen Form der Ökonomie, die für uns alle und auch den Planeten funktioniert. Weg vom Privateigentum, hin zu mehr gesellschaftlichem Besitz und Mitbestimmung darüber, was, wofür, wie produziert wird, wie in der care-Ökonomie und in der sozialen Daseinsvorsorge insgesamt für uns alle gesorgt wird und wie viel lebenswichtige Grundbedürfnisse wie Wohnen, Gesundheit oder klimafreundlicher Transport kosten sollen.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung veranstaltet zusammen mit communia e.V., Konzeptwerk Neue Ökonomie, attac, Fridays for Future und eine Vergesellschaftungskonferenz. Politische Unterstützung gibt es von Deutsche Wohnen und Co. und RWE und Co. enteignen. Um Anmeldung wird gebeten!

07. - 09. Oktober, TU Berlin

Weiterlesen
 
 

Lesen, Hören und Sehen

 

Katina Schubert war gestern zu Gast in der rbb-Sendung "Wieprecht". Thema war der Krieg gegen die Ukraine.

Sie stellt klar: ""Es ist unabdingbar, dass die russischen Truppen zurückgezogen werden und die territoriale Integrität und Souveränität der ukrainischen Bevölkerung wiederhergestellt wird." 

Ebenso klar: Die Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung und eine Entlastung der Menschen mit geringen bis mittleren Einkommen hier müssen Hand in Hand gehen.

Hier könnt ihr die Sendung nachschauen: https://gleft.de/4UF 

 
 

Zur Partei

 

Landesparteitag am 24. September

 

Der Landesvorstand hat die 4. Tagung des 8. Landesparteitags einberufen. Der Landesparteitag findet am 24. September um 10 Uhr im Vienna House Andel’s Berlin, Landsberger Allee 106, 10369 Berlin (am S-Bhf. Landsberger Allee) statt. Weitere Informationen folgen.

Weiterlesen
 

Mitgliederentscheid Bedingungsloses Grundeinkommen

 

Vom 13. bis 26. September 2022 sind alle Mitglieder der Partei DIE LINKE aufgerufen, über die Aufnahme eines »Bedingungslosen Grundeinkommens« (BGE) in die Programmatik der Partei DIE LINKE zu entscheiden. Alle Informationen zum Mitgliederentscheid sowie Pro- und Contra-Argumentationen findet ihr auf der Seite der Bundespartei.

  Weiterlesen
 
 

Impressum

DIE LINKE. Berlin
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin
Telefon: +49.30.24009289
Fax: +49.30.24009260
info@dielinke.berlin

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier austragen: Newsletter abbestellen