DIE LINKE. Berlin
14/02/20 Kein Pakt mit Faschist*innen!

Der 5. Februar 2020 markiert eine Zäsur: Thomas Kemmerich ist zwar mittlerweile vom Amt des Ministerpräsidenten zurückgetreten. Doch der politische Schaden bleibt. (Hier gibt es dazu eine passende Rede von Jan Korte: Link zu YouTube) Der Tabubruch in Thüringen hat das politische Berlin erreicht und sowohl CDU als auch FDP in eine tiefe Krise gestürzt.

Auch in Berlin darf es keine Zusammenarbeit geben. Dazu Landesvorsitzende Katina Schubert: »Ich fordere die CDU und FDP in Berlin auf, jegliche Kooperation mit der AfD im Abgeordnetenhaus zu beenden. Sie müssen sich entscheiden, ob sie auf dem Boden des Grundgesetzes agieren oder Steigbügelhalter der AfD, von Rechtsextremisten und Faschisten sein wollen.«

Dass der Plan, einen bürgerlichen Kandidaten mithilfe von Faschisten ins Amt zu hieven, nicht aufging, ist nicht zuletzt dem breiten Protest aus der Zivilgesellschaft zu verdanken. Für morgen ruft ein breites Bündnis um #unteilbar zur bundesweiten Großdemonstration in Erfurt auf. Wir sind natürlich dabei. Gemeinsam mit euch werden wir ein starkes Zeichen gegen rechte Hetze und jedwede Paktiererei mit der AfD setzen: Kein Fußbreit! Kein Pakt mit Faschist*innen! Niemals und nirgendwo!

 

 

 

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Mandatswechsel bei der Linksfraktion
  2. Die Ideologie hinter "Tag X"
  3. Ist der Green New Deal ein Modell für DIE LINKE?
  4. Roter Baum
  5. +++ Ausschreibung +++
 

Mandatswechsel bei der Linksfraktion

 

Das langjährige Mitglied des Abgeordnetenhauses und der Linksfraktion Berlin Harald Wolf hat sein Mandat niedergelegt und ist am 3. Februar 2020 aus dem Abgeordnetenhaus ausgeschieden. Die Linksfraktion dankt Harald Wolf für alles, was er in über 30 Jahren Landespolitik für Berlin geleistet hat und wünscht ihm von Herzen alles Gute.  

Als neues Mitglied begrüßt die Linksfraktion Berlin Franziska Leschewitz, die für Harald Wolf ins Abgeordnetenhaus nachgerückt ist. Sie wird für die Linksfraktion Berlin Mitglied der Ausschüsse für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung sowie für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation.

 
 

Die Ideologie hinter "Tag X"

 

Vortrag und Diskussion: Polizist*innen sammeln sich in extrem rechten Chatgruppen, Feindeslisten für linke Politiker*innen werden angelegt und in der Bundeswehr hat sich eine „Schattenarmee“ gegründet, um sich auf den sogenannten „Tag X“ vorzubereiten. Das sind nur eine Handvoll Phänomene der letzten Jahre, die weiterhin als Einzelfälle betrachtet werden. Eines eint alle diese Ereignisse, sie sind Teil einer Ideologie, deren Erzählung es ist, dass Deutschland kurz vor einem Zusammenbruch stünde. Doch was steht hinter diese Ideologie des Zusammenbruches, dem sogenannten „Tag X“ und was soll an diesem Tag geschehen? Link zur Facebook-Veranstaltung

Wann: Dienstag, 18. Februar ab 19 Uhr    Wo: RigoRosa, Schierker Str. 26

 
 
 

Ist der Green New Deal ein Modell für DIE LINKE?

 

Der AK Rote Beete West und die LAG Wirtschaftspolitik Berlin laden herzlich zur Podiumsdebatte über den Green New Deal ein. Wir diskutieren mit gewerkschaftlichen und makroökonomischen Perspektiven die Potenziale eines Green New Deals für Deutschland und Europa. Welche Rolle spielt Wachstum und wie stehen wir dazu? Ist solch ein Investitionsprogramm der nötige Schritt, um dem Klimawandel zu begegnen? Und was für eine Wirtschaftspolitik stellen wir uns eigentlich idealerweise vor? Mehr Infos hier. 

Wann: Donnerstag, 20. Februar ab 19 Uhr   Wo: Karl- Liebknecht - Haus 

 
 

Roter Baum

 

Der Rote Baum in Berlin beginnt 2020 Ferienlager-Fahrten in Berlin anzubieten. Dabei gibt es wichtige Unterschiede zu anderen Anbietern ähnlicher Programme: Der Rote Baum zielt besonders auf Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien ab und nutzt öffentliche Förderungen, um diese 100% an die Teilnehmer*innen weiterzureichen. Außerdem versammeln sich hier explizit Menschen, die ein weltoffenes und tolerantes Weltbild vertreten und auch weitergeben wollen.

Für einen erfolgreichen Auftakt werden ehrenamtliche Betreuer*innen und auch Unterstützer*innen beim Aufbau des Projekts innerhalb des bereits existierenden Jugenhilfe-Trägers "Roter Baum" in Berlin-Marzahn-Hellersdorf gesucht.  Bei Interesse meldet Euch beim Roten Baum Berlin. 

 
 

+++ Ausschreibung +++

 

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) sucht zum 01.04.2020 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.08.2021 (mit Option auf Verlängerung) eine*n Finanzkoordinator*in (m/w/d) im Zentrum für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit der RLS in Vollzeit. Bewerbungsfrist ist der 24.02.2020.

Link zur Stellenausschreibung

 
 

Impressum

DIE LINKE. Berlin
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin
Telefon: +49.30.24009289
Fax: +49.30.24009260
info@dielinke.berlin

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier austragen: Newsletter abbestellen