Zum Hauptinhalt springen

Bjoern Tielebein

Kandidatur für den Bundesausschuss

Liebe Genossinnen und Genossen,

hiermit kandidiere ich für unseren Sitz im Bundesausschuss der LINKEN.

Seit vielen Jahren engagiere ich mich kommunalpolitisch in Marzahn-Hellersdorf. Die hier gesammelte Erfahrung kann auch in einem Gremium wie dem Bundesausschuss nützlich sein. Viele Kommunen haben durchaus auch ähnliche Herausforderungen. Eine bessere Vernetzung der kommunalen Fraktionen ist seit langem das Ziel unserer Partei. Nur sind wir dem noch nicht wirklich näher gekommen. Die verlässliche Finanzierung lokaler Aufgaben, die Erweiterung von Handlungsspielräumen und der Ausbau bürgerschaftlicher  Gesellschaften als Gegenmodell von Privatisierung sind zumeist gemeinsame Projekte LINKER Kommunalpolitik. Wenn sich hieraus auch Kampagnen ergeben, die unser kommunalpolitisches Profil bundesweit wieder etwas schärfen, wäre das gut.

Seit 2018 bin ich Mitglied im Landesvorstand der Berliner LINKEN.

Den freigewordenen Platz möchte ich gern für unseren Landesverband in der verbleibenden Zeit der Wahlperiode des Bundesausschusses wahrnehmen. Hierbei ist die regelmäßige Information unserer Landesgremien über die Arbeit des Bundesausschusses selbstverständlich. Initiativen unserer Landespartei möchte ich gern gegenüber den anderen Landesverbänden vertreten und Unterstützer:innen dafür suchen.

Ich gehe davon aus, dass der Bundesausschuss eine Reihe von Anträgen behandeln wird, die der Parteitag nicht geschafft hat zu beraten. Hier wird es sicher darauf ankommen sich die Zeit zu nehmen, um eine angemessene Behandlung dieser Anliegen zu ermöglichen. Immerhin geht es um Anträge, die ursprünglich an das höchste Gremium unserer Partei gerichtet wurden und dessen Aufgabe dann der Bundesausschuss wahrnimmt.

Weiterhin bleibt es eine wohl der wichtigsten Herausforderungen als Landesverband daran mitzuwirken, dass unsere Partei auch auf Bundesebene finanziell handlungsfähig bleibt. Vor Beratungen der Finanzpläne der Bundespartei, werde ich mich natürlich mit unserer Landesschatzmeisterin und dem Landesvorstand über unsere Positionen und Interessen austauschen.

Herzliche Grüße

Bjoern