Zum Hauptinhalt springen

Delia Hinz

Bewerbung für den Landesvorstand

Kandidatur für den Landesvorstand DIE LINKE.Berlin 2021-2023

Hiermit bewerbe ich mich für die Wahl als Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE.Berlin.

Zu meiner Person:

Delia Hinz

  • Beruf: Diplom-Chemikerin, jetzt Rentnerin
  • Parteizugehörigkeit seit 1999
  • organisiert im Ortsverband Pankow-Süd

Politische Aktivitäten:

  • Verordnete der PDS-Fraktion im Bezirk Pankow 1992-1995
  • Mitglied der PDS-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus 1995-2006, Umweltpolitische Sprecherin
  • Mitglied des Landesvorstand 2008-2010, 2010-2012, 2012-2014   
  • Mitglied des Bezirksvorstand DIE LINKE.Pankow 2013-2015
  • Mitglied in der LAG Umwelt, der LAG Städtebau und Wohnen, des AK Kleingartenwesen

Ehremamtliche Aktivitäten:

  • Mitglied des Berliner Energietisch e.V.
  • Kordinierung Pankow-hilft! - GU Mühlenstrasse

Mitgliedschaften:

  • Parlamentarische Vereinigung Berlin e.V.
  • Berlin 21 e.V.
  • Stiftung Naturschutz Berlin - Fördermitglied

Begründung für meine Bewerbung:

Der Landesvorstand besteht zur Zeit aus Genossinnen und Genossen in jungem und mittleren Alter. Ein Blick in die Mitgliederstruktur der Berliner LINKEN zeigt, dass es neben vielen jungen Mitgliedern auch eine nicht unbedeutende Anzahl von Ü65-Genoss:innen in unserem Landesverband gibt. Aus diesem Grunde sollte diese Altersgruppe auch durch ein Mitglied im Landesvorstand vertreten sein.

In unserem Landes-Wahlprogramm 2021 sind Zielstellungen für linke Senior*innenpolitik enthalten, die umgesetzt werden sollen wie z. B. die Weiterentwicklung des Seniorenmitwirkungsgesetzes, die Beteiligung älterer Menschen an der Stadtgestaltung und der Sicherung der gesellschaftlichen Teilhabe durch kurze Wege und barrierefreie Zugänge. Vorrangig sind das Aufgaben, die unsere Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und auch die Linksfraktionen in den Bezirken umsetzen werden. Die Landesarbeits- gemeinschaft Senior*innenpolitik kann die Arbeit dabei mit ihren vielfältigen Erfahrungen unterstützen.

Ich möchte als Mitglied des Landesvorstands die Aktivitäten der verschiedenen Ebenen begleiten und mein Wissen aus parlamentarischer Arbeit und auch aus meiner Arbeit in vorherigen Landesvorständen für unsere älteren Mitglieder aber auch für die vielen Berliner Senior*innen einbringen.