Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Der Berliner Rosa-Luxemburg-Platz wird von 11 bis 22 Uhr wieder zum Festgelände mit zahlreichen Bands und Talks, Marktständen, Kinderfest, Kletterturm, Literatur, Food & Drinks.

Mit dabei bei diesem grandiosen Fest sind
tereo Total,
Puppetmastaz,
Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra,
Ben & Matze (Ohrbooten),
The SWAG,
Maike Rosa Vogel,
Eylo Band,
SUPER SEXY BINGO (KIEZBINGO),
Dietmar Bartsch & GAST,
Julia Fritzsche,
Ignacio Ramonet,
Harald Neubert,
Cuba Sí Berlin,
Elke Breitenbach,
Deutsche Wohnen & Co Enteignen,
Björn Harras

EINTRITT FREI!

Talk: »Don't Fuck With Our Climate«

von 12.30 bis 13.30 Uhr

Angesichts weiterer Hitzewellen und der Fridays For Future Bewegung ist das Thema Klimawandel aktueller denn je. Der kapitalismusgetriebene menschengemachte Klimawandel bedroht schon jetzt die Existenzgrundlage Vieler und vergrößert die soziale Ungleichheit. Es ist höchste Zeit zu handeln. Doch wie?

Darüber wollen Dr. Stella Babian, Klimaforscherin an der Freien Universität, und Michael Efler, Mitglied des Abgeordnetenhauses und energie- und klimapolitischer Sprecher für die Linksfraktion Berlin, mit uns diskutieren.

Talk: »Recht auf Wohnen«

von 15.30 bis 16.30 Uhr

Während die Mietpreise in Berlin weiter steigen, nimmt auch die Wohnungslosigkeit in der Hauptstadt zu. Unsere Sozialsenatorin Elke Breitenbach wird in dieser Podiumsdiskussion mit Robert Veltmann (GeBeWo) über Wohnungslosigkeit in Berlin sprechen. Was hat die Regierung in den letzten zwei Jahren erreichen können? Wie wird sich die Wohnungslosigkeit in den nächsten Jahren entwickeln und wie kann die Politik darauf reagieren?

Moderation: Oliver Nöll

Graffiti-Stylebattle? Merkste Selba!

ab 13 Uhr

MARTIN HEINLEIN

Die BO »Merkste Selba?!« hat sich vorgenommen Politik offensiv in den öffentlichen Raum zu tragen. Egal ob im Park, im Klub oder auf der Straße – Politik dringt in jeden Bereich unseres Lebens vor, also gilt es dies auch offen anzusprechen. Mit guter Laune und dem Ziel, nicht nur zu quatschen, sondern auch zu machen, holen wir uns die Stadt zurück! Komm vorbei, Dosen gehen auf‘s Haus!

Auf dem Rosa-Luxemburg-Platz