Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Einladung zur Konferenz

»Strategien gegen Rechts – Dem Rassismus auf der Straße, im Betrieb und im Parlament entgegentreten«

Wann?
Sonnabend, 2. November 2019, von 10 bis 17 Uhr

Wo?
Refo-Campus in Moabit (Wiclefstr. 32, 10551 Berlin, www.refo-moabit.de)

Auch in einer weltoffenen Stadt wie Berlin gehören rechte Hetze und rassistische Übergriffe leider zum Alltag vieler Menschen. Der gesellschaftliche Rechtsruck macht vor Berlin keinen Halt und spiegelt sich unter anderem auch in den Wahlergebnissen der AfD wider.

Dagegen formiert sich vielerorts Widerstand. In fast allen Bezirken engagieren sich breite Bündnisse für Toleranz, Weltoffenheit und Demokratie. Bei der #unteilbar Demonstration im Herbst des vergangenen Jahres waren über 250.000 Menschen gegen Rassismus und für soziale Gerechtigkeit lautstark auf der Straße. In Kultureinrichtungen, Sportvereinen, in Kirchengemeinden und Nachbarschaftsinitiativen stehen viele Berliner*innen gegen Rassismus und Rechtsruck auf.

Diese Konferenz wollen wir nutzen, um über diese unterschiedlichen Erfahrungen im Kampf gegen Rechts zu diskutieren und Raum für Vernetzung bieten. Gemeinsam wollen wir Erfolge und Misserfolge auswerten und neue Handlungsmöglichkeiten diskutieren.

Programm:

10.00–12.00 Uhr:

■ Beginn und Begrüßung durch die Landesvorsitzende Katina Schubert (Landesvorsitzende) und Petra Pau (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags)

■ Gemeinsamer Auftakt mit Anna-Esther Younes (Dozentin und Rassismusforscherin), Martina Renner (Mitglied des Deutschen Bundestags) und Gerd Wiegel (Referent der Linksfraktion im Deutschen Bundestag)

 

12.00–13.00 Uhr: Mittagspause

 

13.00–14.30 Uhr: Workshopphase I

■ Workshop 1:
Strategien gegen Rechts – Auf der Straße
(mit Pazhareh Heidari und Max Schirmer, LAG Antifa)

■ Workshop 2:
Strategien gegen Rechts – In Betrieben, Vereinen und Verbänden
(mit Sonja Staak, DGB Berlin-Brandenburg, Bianca Klose, Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus und Steve Rauhut, REFO Moabit)

■ Workshop 3:
Strategien gegen Rechts – In Parlamenten, kommunalen Gremien
(mit Anika Taschke und Tilo Giesbers)

 

14.30–15.00 Uhr: Kaffeepause

 

15.00–16.30 Uhr: Workshopphase II

■ Fortsetzung der Workshops

 

16.30–17.00 Uhr: Abschluss

■ Plenum mit der Vorstellung der Ergebnisse aus den Workshops

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Für Getränke und Verpflegung ist gesorgt. Kinderbetreuungswünsche bitte bis zum 18.10.2019 anzeigen.

Um verbindliche Anmeldung über das Anmeldeformular wird gebeten (bis 25.10.2019).

Zur Konferenz

verbindlich anmelden

Die hier angegebenen Daten werden nach der Veranstaltung gelöscht.

Bei Fragen und Hinweisen schreibt bitte an torsten.hesse@dielinke.berlin