Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

IG Nahverkehr

Die Interessengemeinschaft Nahverkehr ist eine Landesarbeitsgemeinschaft der Partei DIE LINKE Berlin. Wir wollen, dass alle zum Arbeitsplatz, zur Schule, zum Einkaufen, zum Freizeit- und Erholungsort kommen können, jederzeit und möglichst flexibel, aber weitgehend ohne Auto. Wir wollen eine Stadt der kurzen Wege, beim sich ändernden Mobilitätsverhalten ansetzen, die Verkehrsangebote und die Infrastruktur der umweltschonenden Verkehrsarten ausbauen. Dabei haben wir auch die Fahrpreisgestaltung, den Kundenservice und die sozialen und Arbeitsbedingungen des Personals der Verkehrsbetriebe im Blick.

Zu diesem Zweck erarbeiteten wir das »Leitbild Mobilität in Berlin«, diskutieren und erstellen Grundsatzdokumente zur Entwicklung des Regional-, S-Bahn-, U-Bahn-, Straßenbahn- und des elektrischen Busverkehrs, verfassen kritische Analysen und Konzepte zur Barrierefreiheit, zum Parkraummanagement, zu Chancen und Grenzen der Digitalisierung für Fahrgäste und Fahrpersonal, zu neuen Verkehrsangeboten (Sammeltaxi, Rufbus, Leihfahrzeuge), zu neuen Antriebsformen (Akku, Wasserstoff), zur gemeinschaftlichen Autonutzung und zum Güterverkehr. Wir erarbeiten Vorschläge zum Erschließen der Neubau- und Entwicklungsgebiete sowie zu überbezirklichen oder örtlichen Verkehrslösungen.

Die Entwürfe und Diskussionsergebnisse geben wir auf dieser Internetseite der LAG und über die Mailingliste bekannt.

Wir treffen uns an jedem 4. Mittwoch im Monat um 17 Uhr im Roten Laden, Weidenweg 17 in Friedrichshain, in der Nähe der U-Bahn-Station Weberwiese. Die Tagesordnung wird etwa 10 Tage vorher hier veröffentlicht.

Tangentialverbindung Ost (TVO)

Wir verstehen unter TVO die Schienen-TVO, nämlich im engeren Sinne den Eisenbahn-Außenring selbst vom Karower Kreuz über das Biesdorfer Kreuz bis zum Grünauer Kreuz und im weiteren Sinne auch die innere Eisenbahn-TVO über Lichtenberg – Ostkreuz – Schöneweide und die beiden Straßenbahnachsen Hohenschönhausen – Karlshorst – Schöneweide und... Weiterlesen


Bessere Bedingungen für das Zu-Fuß-Gehen und Radfahren!

DIE LINKE.Berlin will das Zu-Fuß-Gehen und den Radverkehr noch stärker als bisher fördern. Mehr Aufenthaltsqualität wird erreicht durch zusammenhängende Fußgängerbereiche in der Innenstadt und den Stadtteilzentren! Die Fußgängerstrategie des Senates wollen wir konsequent fortentwickeln. Weiterlesen


Für eine sinnvolle Elektromobilität

Die Fördergelder, die das Land Berlin und die Industrie zur Technologieentwicklung der Elektromobilität erhält, müssen sinnvoll genutzt werden. DIE LINKE. Berlin will eine Elektromobilität, die über das Elektroauto hinaus auch Entwicklungen für öffentliche Verkehrsmittel und Servicefahrzeuge anstrebt. Weiterlesen


Mehr Nahverkehr auf vorhandenen Eisenbahnstrecken

Der Berliner Hauptbahnhof ist für Fahrgäste der öffentlichen Verkehrsmittel zwar in Ost-West-Richtung ganz gut erreichbar, in Nord-Süd-Richtung aber nicht. Nur drei Züge pro Stunde fahren in unregelmäßigen Abständen mit großen Lücken und verbinden das nördliche und südliche Umland zu selten mit dem Berliner Zentrum. Weiterlesen


Kontakt

Andreas Schaack und Rudolf Gensch
ig.nahverkehr@dielinke.berlin

Mitglied der LAG werden

Den Eintritt online erklären

Mailingliste