Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
LAG Betrieb & Gewerkschaft
18:30 Uhr

Berlin für bessere Gesundheitsversorgung!

Die Auseinandersetzung für mehr Personal an den Berliner Kliniken Vivantes und Charité

Die Corona-Pandemie hat den eklatanten Mangel an Personal in den Krankenhäusern einer großen Öffentlichkeit deutlich gemacht. Aber schon zuvor war der Alltag der Beschäftigten in den Kliniken durch enormen Stress und Überlastung geprägt, machte die Krankenpflege als Beruf unattraktiv und wirkte sich negativ auf die Gesundheitsversorgung der PatientInnen aus.

Mit einem Arbeitskampf an der Berliner Charité startete die Bewegung für mehr Personal im Krankenhaus im Jahr 2015 und erreichte in der Folge einige Entlastungs-Tarifvertrage im Bundesgebiet. In diesem Jahr steht erneut eine große Auseinandersetzung in Berlin an. Die Beschäftigten von Charité und Vivantes haben sich verabredet, einen Tarifvertrag mit verbindlichen Reglungen zur Entlastung für ihre Häuser durchzusetzen und brauchen dafür die Unterstützung der Berlinerinnen und Berliner.

Wir wollen mit Euch u.a. über folgende Themen diskutieren:

1. Wie ist der Stand und die Planung in der Tarifauseinandersetzung für Entlastung bei Charité und Vivantes?

2. Was können die AG B&G, Gewerkschaften und DIE LINKE tun, um die Beschäftigten zu unterstützen?

Mit:
Jeannine Sturm, Intensivpflegerin am Virchow Klinikum, ver.di-Betriebsgruppensprecherin und Mitglied der ver.di-Tarifkommission
NN (KrankenpflegerIn Vivantes)


Auf Grund der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung online auf der Plattform Zoom statt. Bitte meldet euch per Email an lag.bug@dielinke.berlin an. Ihr bekommt die Einwahldaten dann zugeschickt.

In meinen Kalender eintragen
zurück zur Terminliste