Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Veran­stal­tun­gen des Landesverbandes

Beschluss des GLV

Der Landesvorstand DIE LINKE. Berlin sagt vorerst bis Ende der Osterferien am 19. April alle öffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen ab, die nicht zwingend zum jetzigen Zeitpunkt stattfinden müssen und empfiehlt den Bezirksverbänden, ebenso zu verfahren. Die Veranstaltungen sollen, sofern möglich, zu einem späteren Zeitraum nachgeholt werden.

Damit wollen wir mit dazu beitragen, dass die Infektionskurve abflacht und das Gesundheitssystem und seine Beschäftigten in der Lage sind, die medizinische Versorgung der Bevölkerung aufrecht zu erhalten.

Die politische Arbeit der LINKEN in Berlin geht dabei aber weiter. Bei internen Gremienberatungen sollen die allgemeinen Verhaltenshinweise des Robert-Koch-Instituts (z.B. gründliches Händewaschen, Husten) aufmerksam eingehalten werden.

Der Landesvorstand ruft vor allem die jüngeren Mitglieder der Linken auf, jetzt praktische Solidarität mit Älteren und allein Lebenden zu üben, die kein ausreichendes soziales Umfeld haben, und sie im Krankheitsfall durch Einkäufe, Telefonate zu unterstützen. Solche Soli-Ketten können über die Geschäftsstellen organisiert werden, die auch im Falle einer Schließung in der Regel telefonisch erreichbar sind.


Beschlussfassung: einstimmig

Verwandte Nachrichten

  1. 15. April 2020 Umgang mit Veranstaltungen des Landesverbandes nach dem 19. April 2020
  2. 12. März 2020 Corona-Prävention in Berlin