Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Martina Michels LAG Re(s) Publica Europa
18:30 - 20:00 Uhr

Europa stellt die Weichen neu: Das europäische Jahr der Schiene 2021

Dieses Jahr steht im Zeichen der Schiene: Die EU hat 2021 zum Jahr der Schiene erklärt. Mit diesem Themenjahr will die Europäische Kommission für den Ausbau der Bahn und die Umsetzung der europäischen Bahnpolitik in den einzelnen Ländern werben.

Klar ist, dass Bahnpolitik in Zukunft nur im europäischen Kontext gedacht werden kann. Deshalb lädt die LAG ResPublica Europa zur Diskussion.

Der weitere Ausbau der Bahn ist unumgänglich. Aber wie dieser umgesetzt wird, wird Gegenstand der kommenden politischen Kämpfe sein. Hier stellen sich viele Fragen:

Welche Bedingungen setzt die EU der Entwicklung in den einzelnen Ländern? Welche Investitionen sind notwendig? Wie sollen die Interessen der Beschäftigten berücksichtigt werden? Wie die der Passagiere?
Welche grenzüberschreitenden Hindernisse gibt es?
Und vor allem: Welche politischen Allianzen auf europäischer und internationaler Ebene sollten wir anstreben?

Darüber und über vieles mehr wollen wir mit vier erfahrenen Expert:innen diskutieren:

  • Bernhard Knierim (Netzwerk Back on Track)
  • Martina Michels (MdEP, Die Linke)
  • Jolanta Skalska (Gewerkschaftssekretärin Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG))
  • Giorgio Tuti (Präsident Eisenbahnsektion der europäischen Transportarbeiter-Föderation (ETF) und Präsident der Gewerkschaft des Verkehrspersonals (SEV), Schweiz).

Moderation: Manuela Kropp und Sebastian Wormsbächer

Anmeldungen bis 1.3.21 bitte an: lag.respublicaeuropa@dielinke.berlin
Der Link zur Veranstaltung wird dann mitgeteilt.

In meinen Kalender eintragen
zurück zur Terminliste