Zum Hauptinhalt springen
LAG Hartz IV

Jobcenter-Aktionstag

Die LAG Hartz IV Berlin und DIE LINKE. Berlin ruft am 30. April 2018 zu einem Berlinweiten Aktionstag vor den Jobcentern in allen Bezirken auf.

Dieses Mal soll der Aktionstag dazu dienen, klarzustellen, dass jeder das Recht hat sich zu Gesprächen bei Ämtern und Behörden, besonders auch beim Jobcentern, begleiten zu lassen. Viele Betroffene sind verunsichert und haben Angst, wenn sie eine Einladung des Jobcenters bekommen. Oft ist es eine große Hilfe, wenn jemand mitkommt, mithört und der betroffenen Person zur Seite steht. Gespräche verlaufen so oftmals positiver und weniger angespannt. Wir halten die Praxis der Jobcenter nach wie vor für unsozial und entwürdigend, auch deshalb fordert die LAG Hartz IV dass in jeder Einladung zu persönlichen Gesprächsterminen auf das Beistandsrecht (§13 Abs. 4+5 SGB X) hingewiesen wird, um dieses Recht auch praktisch zu realisieren. Denn: Niemand muss allein zum Jobcenter! Eine entsprechende Umsetzung wurde bereits vom Jobcenter in Neukölln zugesagt. Nehmen Sie jemanden mit!

In meinen Kalender eintragen
zurück zur Terminliste