Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
LAG Betrieb & Gewerkschaft
18:30 Uhr
Berlin, Karl-Liebknecht-Haus

Mc Donalds & Co.:

Gerechter Lohn und Anerkennung für die Fast Food Workers

Bei den großen Fast-Food-Ketten wie Mc Donalds, Burger-King, Nordsee, Starbucks und Co. arbeiten Menschen unterschiedlichster Herkunft. Die Entlohnung ist unterirdisch, die Arbeitsbelastung enorm, Anerkennung und Wertschätzung liegt oft bei null.

In den kommenden Monaten startet die Tarifrunde über einen neuen Entgelttarifvertrag für die bundesweit über 100.000 Beschäftigten in der sogenannten Systemgastronomie. 12 Euro und mehr fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten und hat die Initiative Fast Food Workers United gegründet.

Weitgehend unbekannt ist, dass bereits in der letzten Tarifrunde dutzende Streiks von Beschäftigten stattgefunden haben. Was wollen sie verändern, wo brauchen sie öffentliche Unterstützung, wie können wir den großen Fast-Food-Ketten die Stirn bieten?

Das wollen wir gemeinsam diskutieren: Mit Beschäftigten von McDonalds, Starbucks und Nordsee sowie Susanne Ferschl, Bundestagsabgeordnete und NGG.

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Karl-Liebknecht-Haus

Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin


U2  (Rosa-Luxemburg-Platz)
Tram M2, M8 + Bus 200  (Mollstraße/Prenzlauer Allee)

zurück zur Terminliste