Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Sitzung der LAG Kultur

Tagesordnung:

1. Wahl der Sprecher*innen

2. Aktueller Stand Bibliotheken


Anwesend: 8 stimmberechtigte Mitglieder der LAG (Anwesenheitsliste liegt vor.)

 

Top 1:

Zur Wahl hatten sich Anett Vietzke und Imke Elliesen-Kliefoth gestellt, Fabian Dickmeis kandidierte als stellvertretender Sprecher

Anett Vietzke und Imke Elliesen-Kliefoth wurden mit 8 Stimmen, einstimmig als Sprecherinnen der LAG gewählt. Fabian Dickmeis wurde mit 8 Stimmen einstimmig als stellvertretender Sprecher gewählt.

Es gab keine Gegenstimmen und keine Enthaltung

 

Top 2:

Regina Kittler informiert über die Veranstaltungsreihe zur Zukunft der Bibliotheken in Berlin, alle bisherigen Veranstaltungen sind auf der Fraktionsseite dokumentiert und die jeweiligen Vorträge sind dort nachzulesen: https://www.linksfraktion.berlin/themen/th/kultur/

Die vierte Fachtagung zum Thema »Schulbibliotheken« findet am 27. März 2019 von 17 bis 20 Uhr im AGH statt.

Regina Kittler informiert, dass es eine Senatsabfrage an die Bezirke gibt, wo in den Bezirken noch »weiße Flecken« in Bezug auf die Ausstattung mit Bibliotheken gibt und dass auch im Kontext der Schulneubau-Offensive aus den Bezirken Anträge an den Senat gestellt werden können, um Standorte mit Räumen für Kultur und Öffnung in den Stadtraum zu entwickeln.

Dies wurde mehrfach im BVV Vernetzungstreffen der Kulturpolitiker thematisiert.

Zudem gibt es das »Sozialraumentwicklungskonzept« (SiKo) – auch hier gab es eine Abfrage an die Bezirke, inzwischen liegen von fast allen Bezirken SiKos vor, aber nicht von allen – in diesen SiKos waren Kultur und Grün NICHT enthalten.

Es wird vorgeschlagen, dass die LAG gemeinsam an einem Freitag in die ZLB geht und dort die arabische Bibliothek besucht

Der nächste LAG Termin ist der 22. März 2019 von 16.30 bis 18.30 Uhr:

Thema: Postkoloniale Aufarbeitung

Themenliste:

  • Arbeitsraumprogramm (April)
  • Musikfördergesetz und Honorare freier Musiker*innen
  • Jugendkultur/gelebte Subkultur
  • Verhältnis von Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Fördermöglichkeiten von Soziokultur
  • Kinder- und Jugendtheater
  • Kommunale Galerien
  • Verhältnis von Partei und Kultur

Weitere Themenvorschläge können jederzeit angemeldet werden.