Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aufruf zur Solidarität mit Whistleblower*innen

Die Landesarbeitsgemeinschaft Netzpolitik der Berliner LINKEN erklärt sich angesichts der Verhaftung von Julian Assange in London solidarisch mit allen Whistleblower*innen. Diese Menschen leisten einen essentiellen Beitrag zur Aufklärung von Halbwahrheiten und Lügen, die von Regierungen, staatlichen Behörden und Großkonzernen benutzt werden, um die Öffentlichkeit und die Wähler in Demokratien mit betrügerischer Absicht hinters Licht zu führen. Dafür riskieren Whistleblower*innen ihre Freiheit und oftmals sogar ihr Leben.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Netzpolitik der Berliner LINKEN fordert die Bundesregierung und alle staatlichen Stellen, die mit Asylverfahren beauftragt sind, auf, Whistleblower*innen, denen ein politisch instrumentalisiertes Strafverfahren droht, schnell und bürokratielos Asyl in der Bundesrepublik Deutschland zu gewähren, ohne Rücksicht darauf, in welchem Staat ihnen die Strafverfolgung droht.

Julian Assange darf nicht an die Vereinigten Staaten ausgeliefert werden!