Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Die neue Gretchenfrage: »Wie hälst Du’s mit der #digiges ?«

Ein erster Eindruck von Julia Witt

Die Sonne schien am WE – die meisten Blogger waren aber nicht draussen, sondern haben ihre Positionen zum neuen Verein “Digitale Gesellschaft” in die Tasten gekippt. Viel Häme, viel Fragen und am Ende kippt es und es gibt sogar Solidaritätsadressen von Leuten, die Zeifel haben, aber wiederum so viel absurdes Bashing nicht aushalten…

Und wir selbst ? Sebastian und ich haben uns mehrmals mit Markus unterhalten und unsere Meinung bereits mündlich am Freitag mitgeteilt – und einieg davon wurden auch bereits beantwortet – im gegen 5 anberaumten Dialog ebenso wie inzwischen auf der FAQ Site der Digitalen Gesellschaft selbst.

Sebastian skizzierte seine Meinung: Ja, der Start der Ini war kommunikativ nicht gelungen – aber wenn die Truppe die Nerven behält, nicht alle Kritiker aus der Timeline kickt sondern nochmal Reset drückt, ist noch alles offen, ist noch alles drin, um eine wirklich leistungsfähige Plattform für Kampagnen zu entwickeln.

Ich denke auch: wenn wir die ganze Zeit der Meinung waren, dass www.netzpolitik.org das eigentlich ganz ordentlich, transparent und respektvoll macht – ( und das denken wir ) dann sollten wir jetzt auch Zutrauen haben – und das Ganze mit Aufmerksamkeit und Hinweisen unterstützen. Genau das werden wir tun.

Hier eine kleine LINK – Sammlung von Feedback, einiges unter der Gürtellinie, manches präzise, vielfach aber auf jeden Fall die richtigen Fragen…

Ein bisschen was vom Vorgängerverein – soll keiner so tun, als hätte er nicht gewusst, was Markus so denkt… http://www.nnm-ev.de/wer/index.html

Hier auch ein genau so optimistisch-liebevoller Hinweis, den Lobo als Rant verkleidet – absolut Klasse die ersten 13 Minuten http://www.youtube.com/watch?v=sXSrpGr0wDU

Hier der Spiegel http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,756549,00.html

Die extrovertierte Geheimbündelei, das Inside-auf der Bühne Programm hat natürlich auch einfach ein paar Leute pikiert, die ( das geben auch ein paar zu ) gerne selbst mitgemacht hätten… wenn das gewünscht gewesen wäre. Aber auch sonst gibt es ein paar Verbesserungsvorschläge

http://politikblog.org/digitale-gesellschaft-e-v-not-my-lobbyorganisation-2-artikel-836.html

Im Fernsehen ( das gibts noch) war auch was zu sehen – die PR Maschine läuft jedenfalls gut http://www.youtube.com/watch?v=roUoKQPyL3o&feature=youtu.be

Nun ist “Gesellschaft” in der Tat ein Wort mit mindestens zwei Bedeutungen, es bezeichnet eben in der Tat eine interne Gesellschaft, die sich im Hinterzimmer treffen kann ( wir – ganz Besonderen – wie die Zoologische Gesellschaft Hintertupfingen) – aber eben auch die Gesellschaft im Sinne von diesem allumfassenden WIR – und da ist es eben kein Namen unter vielen… “Hätte sich der Verein als “Digitale Gesellschafter” bezeichnet und mit dem Slogan “Wir sind Teil der digitalen Gesellschaft!” geworben, wäre das Auftreten ein ganz anderes, ein viel bescheideneres gewesen.” da ist was dran http://bit.ly/focBxx

“Im dem Blog von „Digitale Gesellschaft“ gibt es einen Beitrag mit dem Titel „Wir sind die digitale Gesellschaft“. Diese „Wir“ ist einladend. In diesem „Wir“ steckt ein „Wir beteiligen uns an der Gestaltung dieser Gesellschaft, wir denken mit, wir streiten um die Freiheitsrechte in dieser Gesellschaft.“” – viele sind enttäuscht, dass dieses VErsprechen der WIR nicht erfüllt wird – eine Textanalyse gibt es hierhttp://herrlarbig.de/2011/04/16/die-sprache-der-digitalen-gesellschaft-eine-kritik-digiges-digiges/

Ok, das mit der “alle reden mit-Kultur” ist echt ja nur was für Präsentationen und Forderungen an die Mächtigen, wenn man mitbestimmen will also die kleine schlagfertige Truppe erscheint ja nachvollziehbar – aber beim Transparenzthema gibt es mehr als Bauchschmerzen http://mrtopf.de/blog/politik-politics/digiges/

Tja… der darf nicht fehlen wenn es um schöne Verschwörungstheorien geht http://blog.fefe.de/?ts=b354d1c0

Na und dass es eine besser gelabelte Bundesaktionsgemeinschaft der Grünen sein ( kein Neid, so was kann man machen – wenn man die url hat ) ist natürlich auch ein Gedanke, der einem kommen kann http://www.fixmbr.de/die-digitale-gesellschaft-ist-nicht-die-digitale-gesellschaft