Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

4. Landesparteitag

1. Mai: Berlin – nazifrei

Beschluss 10 / 4 / 4

 

 

1. Mai: Berlin – nazifrei

Auch in diesem Jahr planen die Neonazis in Berlin größere Aktionen am 1. Mai. Sie wollen am 1. Mai durch Neukölln marschieren mit einer (Zwischen-)Kundgebung an der Flüchtlingsunterkunft in der Späthstraße. Für die dort lebenden Geflüchteten ist das eine unmittelbare Bedrohung. Wir werden uns den Nazis und ihrer rassistischen und neofaschistischen Propaganda entgegen stellen. Auf Landes- und auf Neuköllner Ebene haben sich Bündnisse unter Einschluss der LINKEN gebildet, um sich den Nazis in einer breiten zivilgesellschaftlichen Aktion in den Weg zu stellen. DIE LINKE. Berlin ruft dazu auf, die Aktionen gegen die Nazis am 1. Mai zu unterstützen und sich zu beteiligen. Auch für den 26. April hat die NPD eine Demonstration in Kreuzberg angekündigt. Offenkundig will sie das Klima wie im vergangenen Jahr im Vorfeld des 1. Mai aufheizen, um den zivilgesellschaftlichen Protest zu behindern. DIE LINKE. Berlin ruft dazu auf, sich den Nazis am 26.4. in Kreuzberg entgegen zu stellen.

Aktuelle Informationen über den Stand der Aktionen und die Planungen sind jederzeit über www.Berlin-gegen-Nazis.de abzurufen. Der Landesvorstand wird die Genossinnen und Genossen über die einschlägigen Mail-Verteiler und den Newsletter auf dem Laufenden halten.