Zum Hauptinhalt springen

8. Landesparteitag

Kulturelle Infrastruktur in Berlin stärken

Beschluss 3 / 4 / 8

Mit den 16 neuen Stadtquartieren steht Berlin vor der Herausforderung, funktional und sozial gemischte Nachbarschaften zu entwickeln. Deren Funktionsfähigkeit wird wesentlich auch von der Existenz einer lebendigen, integrativen und gegenüber sich wandelnden Bedürfnissen flexiblen kulturellen Infrastruktur abhängen.

Die Sicherung dezentraler Kulturangebote und -einrichtungen in allen Berliner Bezirken ist eine gesamtstädtische Aufgabe.

Die Linke Berlin wird sich auf Landes- und Bezirksebene dafür einsetzen, dass

  • zusammen mit der Freien und der Kreativszene, den Akteur*innen dezentraler Kulturarbeit und gemeinnütziger Projekte sowie dem kreativwirtschaftlichen Gewerbe der Bedarf an kultureller Infrastruktur erfasst wird und bei der Planung und beim Bau neuer oder der Erweiterung bestehender Stadtquartiere sowie beim Neubau oder der Sanierung kommunaler Standorte geeignete Flächen bedarfsgerecht identifiziert und als Vorhalteflächen für Kultur und Kulturschaffende gesichert werden;
  • dafür die strukturellen Grundlagen sichergestellt werden, um sowohl in den bestehenden als auch in den aktuell zu entwickelnden neuen Stadtquartieren funktionierende kommunale Zentren mit sozialer und kultureller Infrastruktur zu schaffen;
  • dafür als Voraussetzung eine integrierende Kultur- und Stadtentwicklungspolitik Durchsetzung findet, die ressortübergreifend Themen wie Stadtentwicklung, Kultur & Kreativwirtschaft, Bildung, Jugend, Sport und Integration verbindet und sowohl in politisches wie in Verwaltungshandeln übersetzt. DIE LINKE. Berlin ruft die Linksfraktionen in den BVV und im Abgeordnetenhaus dazu auf, hier initiativ zu werden.