Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsam gegen rechte Hetze!

Anlässlich des für Samstag geplanten sogenannten Heß-Marsches erklärt der Landesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE.Berlin, Sebastian Koch

Es ist unerträglich, dass mal wieder Nazis durch die Straßen Berlins marschieren wollen. Wir sagen ganz klar „Nein“ zu Hass und rechter Hetze und werden das am Samstag auch lautstark zeigen. Angesichts rechter Gewalt und eines wachsenden Klimas der Abschottung dürfen wir nicht zulassen, dass  menschenfeindliche Hetze unwidersprochen bleibt. Wir unterstützen den Aufruf vom »Berliner Bündnis gegen Rechts« und laden alle Berlinerinnen und Berliner ein, sich uns bei den Gegenprotesten anzuschließen. Für uns gilt es am Samstag: Wir wollen den Nazi-Aufmarsch stoppen!

Neben dem Landesgeschäftsführer Sebastian Koch werden sich auch die Landesvorsitzende Katina Schubert und die stellvertretende Parteivorsitzende Martina Renner, an den Gegenprotesten beteiligen und ein deutliches Zeichen gegen rechte Hetze setzen.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Antifaschismus hat eine gemeinsame Anreise vom Alexanderplatz organisiert. Mitglieder und Sympathisanten der Berliner LINKEN treffen sich am Samstag bereits um 9.30 Uhr am Alexanderplatz auf dem Vorplatz des Fernsehturms (zwischen Bahnhof und Fernsehturm).

Verwandte Nachrichten

  1. 18. August 2018 Proteste gegen den rechtsextremen »Heßmarsch«