Die Linke Berlin läuft mit einem eigenen Block auf dem 46. Berlin Pride mit. Denn Queere Befreiung kann nur mit Links gelingen!

Der diesjährige Berliner Christopher Street Day (CSD) setzt mit dem Motto “Nur gemeinsam stark – für Demokratie und Vielfalt” ein klares Zeichen für Demokratie und will damit auf die Gefahren der AfD und jeder anderen rechten Gruppierungen aufmerksam machen wie auch zu mehr Zusammenhalt in der queeren Community aufrufen. 

Wir unterstützen diese Forderungen und fügen hinzu: Queere Befreiung geht nur mit Links! Wir laden alle linken Queers und Allys herzlich ein, sich uns auf dem Die Linke Block auf dem großen CSD anzuschließen! Wir wollen gemeinsam feiern und (auch nach dem CSD!) unseren Zusammenhalt gegen den transfeindlichen, antifeministischen und queerphoben Rechtsruck stärken.

Die Linksfraktion im Abgeordnetenhaus sowie die LAG queer Berlin-Brandenburg unterstützen die Forderungen des CSD-Vereins, die er gegenüber dem Senat stellt, von deren Erfüllung er es abhängig machen will, ob der Regierende Bürgermeister Kai Wegner die diesjährige CSD-Demonstration eröffnen darf. Lies hierzu mehr im Statement von Klaus Lederer, dem Sprecher für Queerpolitik der Linksfraktion.

Mehr Infos zum 46. Berliner Pride findest du auf der Webseite des Berliner CSD.

Treffpunkt der Linken: Die Linke Wagen, Wagen-Nr. 38, Leipziger Straße / Jerusalemer Straße