Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Recht auf Wohnen


Berlin macht ernst gegen den Mietenwahnsinn

Bisher kannten die Mietpreise nur eine Richtung: nach oben. Mit dem Mietendeckel wird sich das zum ersten Mal seit Jahrzehnten ändern: Mieten werden nicht nur gedeckelt, zu hohe Mieten können sogar gesenkt werden! Weiterlesen


Neubau allein wird die Probleme nicht lösen

Mit einem wirksamen Mietpreisdeckel wäre der Politik der Mietensteigerung der Immobilienfirmen beizukommen. Für Mieter wäre das ein Gewinn. Ein Gastbeitrag von Harald Wolf im Tagesspiegel Weiterlesen


Berlin übernimmt Mieterverein-Mitgliedsbeiträge bei Hartz-IV

Die Betriebskostenabrechnung flattert ins Haus, der Vermieter kündigt eine Modernisierung an, in den Ecken schimmelt es oder das Ende des Mietverhältnisses droht. Da rutscht einem schnell das Herz in die Hose. Das gilt erst recht für diejenigen, die wenig Geld in der Tasche haben. Guter Rat ist teuer. Weiterlesen


Gegen den Ausverkauf der Stadt – Zusammen mit Euch!

Wir wollen Spekulation und renditegetriebene Verwertung von Wohnungen im Bestand ausbremsen, in dem wir den Mieterschutz und den Milieuschutz ausbauen. Wir müssen der spekulativen Verwertung von Wohnraum und dem Ausverkauf der Stadt Einhalt gebieten und Alternativen stärken. Um das zu erreichen, wollen wir mit unseren Verbündeten,... Weiterlesen


In Solidarität mit Hausbesetzer*innen und gegen die Berliner Linie

Am Pfingstwochenende wurden in Berlin mehrere Häuser besetzt – aus Protest gegen hohe Mieten und knappen Wohnraum. Dahinter steckte die Initiative »besetzen«, die bereits im Netz einen »Frühling der Besetzungen« angekündigt hatte. Binnen eines Tages wurden die Häuser nicht nur besetzt, sondern auch wieder durch die Polizei geräumt. Der Berliner... Weiterlesen


Hausbesetzer brauchen politische Unterstützung

Leerstand zu besetzen darf keine Straftat sein, sagt die Linken-Politikerin Katina Schubert. Wer sich gegen Wohnungsnot wehre, dürfe nicht kriminalisiert werden. Ein Gastbeitrag von Katina Schubert im Tagesspiegel. Weiterlesen


#besetzen

In Berlin wurden zu Pfingsten Häuer besetzt, um gegen Wohnungsleerstand, Wohnungsnot und steigende Mieten zu protestieren. Es ist richtig, dass Eigentumsrechte geschützt werden müssen und Besetzungen eine besonders prägnante Aktionsform darstellen. Richtig ist aber auch, dass Eigentum verpflichtet. Weiterlesen