DIE LINKE. Berlin
25/09/20 #Wirsindda: Abstand halten gegen Rechts

Am 3. Oktober 2020 plant die Neonazipartei "Der III. Weg" eine Kundgebung mit anschließender Demonstration durch Hohenschönhausen. Das nehmen wir nicht unwidersprochen hin! Wir setzen uns für die Bewahrung und den Schutz einer offenen und demokratischen Gesellschaft ein. LINKE Bezirksbürgermeister Michael Grunst in der Berliner Zeitung: »Den Versuch des rechtsradikalen ‚Der III. Weg‘, hier in Lichtenberg ihre menschenverachtenden Vorstellungen zu verbreiten, werden wir nicht unbeantwortet lassen. Zusammen zeigen wir, dass in Lichtenberg kein Platz für rassistische Hetze ist. Lichtenberg ist und bleibt vielfältig.«

Es ist unerträglich, dass Nazis durch die Straßen Berlins marschieren wollen. Deshalb unterstützen wir natürlich den Aufruf #WirSindDa – für eine bunte und solidarische Gesellschaft und rufen dazu auf, sich uns bei den Gegenprotesten anzuschließen: 

11:00 – 12:30 Uhr Vorplatz Bahnhof Lichtenberg. Dort wird es auch einen Redebeitrag von Michael Grunst geben. 

ab 13:00 Uhr Linden-Center (Hohenschönhausen)

Es ist jedoch klar, dass der ganze Bezirk in Bewegung sein wird. Das Berliner Bündnis gegen Recht bietet eine gemeinsame Anreise vom Ostkreuz (Sonntagstraße) um 11:00 Uhr an. Unsere Bezugsgruppe der LAG ANTIFA erkennt ihr an der DIE LINKE -Fahne. Link zur Facebook-Veranstaltung.  Aktuelle Infos findet ihr hier und bei Berlin gegen Nazis. 

Kein Platz für Nazis! Für ein menschliches, weltoffenes und solidarisches Berlin!

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Aktuelles
  2. Veranstaltungen
  3. +++Stellenausschreibungen+++
  4. Praktikum
 

Aktuelles

 

Mehr Geld für Lehrkräfte an Musikschulen

 

Seit Jahren leisten die Musikschullehrkräfte wichtige Arbeit für und mit den Kindern und Jugendlichen unserer Stadt. Mit der rot-rot-grünen Koalition haben wir daher mehr als 6 Millionen Euro für die Anhebung ihrer Honorare in den Haushalt eingestellt. Im Rahmen der Hauptausschuss-Sitzung am Mittwoch hat der Senat mitgeteilt, dass der Weg für die Anhebung der Honorare nun frei ist. In einem ersten Schritt werden die Honorare um 15 Prozent – rückwirkend zum 1. August 2020 – auf bis zu 32 Euro angehoben. Es ist höchste Zeit, dass die Arbeit der vielen Lehrkräfte an den Berliner Musikschulen endlich die verdiente Anerkennung findet. Mehr dazu hier

 
 

Veranstaltungen

 

Was bringt der Mietendeckel?

 

Was wurde tatsächlich mit dem Gesetz über den Mietendeckel beschlossen? Kann der Mietendeckel noch vor Gericht gekippt werden und was passiert dann mit meiner gekürzten Miete? Wie und wo kann ich meine Miete senken, wenn sich mein Vermieter weigert selbst aktiv zu werden? Was tun, wenn trotz Mietendeckel eine Mieterhöhung gekommen ist? Usw. 

Mit Dr. Guido Brendgens, Referent für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Marcel Eupen, Vorsitzender des Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbundes Spandau Begrüßung: Helin Evrim Sommer, Mitglied des Deutschen Bundestages Moderation: Franziska Leschewitz, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin

Wann: 29. September 2020 um 18 Uhr Wo: Klubhaus Spandau, Westerwaldstr. 13, 13589 Berlin

Aufgrund der Corona-Krise begrenzte Teilnehmerzahl! Bitte unbedingt anmelden: (030) 2356 4177 oder helin-evrim.sommer.ma05@bundestag.de und Mund-Nasen-Schutz tragen. Link zur Facebook-Veranstaltung. 

   
 

Assange-Prozess, Whistleblower, Schutz der Pressefreiheit im digitalen Zeitalter

 

Bekannt wurde das Medienportal WikiLeaks, mit ihrem prominenten Gesicht Julian Assange, durch die Veröffentlichungen von militärischen Geheimnissen der Kriegsführung der USA im Irakkrieg. Auch Jahre später haben amerikanische Regierungsstellen Assange oder Whistleblowern wie Edward Snowden nicht verziehen, dass sie der Weltöffentlichkeit die dunklen Seiten des „Kriegs gegen den Terrorismus“, den die USA rund um den Erdball führten und führen, bekannt machten. Wir nehmen den Assange-Prozess in London zum Anlass, über dieses Gerichtsverfahren, die Pressefreiheit und den gesetzlichen Schutz von Whistleblowern zu sprechen. 

Auf dem Podium sitzen Diani Barreto (German Assange Campaign), Dr. Gregor Gysi (außenpolitischer Sprecher Bundestagsfraktion Die Linke, Rechtsanwalt), Wolfgang Kaleck (Rechtsanwalt des Wistleblower Edward Snowden), Angela Richter  (Theaterregisseurin und Autorin des Buch Supernerds). Das Gespräch moderiert Anne Helm (Vorsitzende der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus).

Wann: Montag, 5. Oktober 2020, 19:00 - 21:00 Wo: Theater im Delphi, Gustav-Adolf-Straße 2, 13086 Berlin

Alle Infos und Anmeldung hier. 

   
 

Signa-Deal und Masterplan – wie steht es um die Zukunft der City West?

 

Von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen wird ein „Masterplan City West“ erarbeitet, der städtebauliche Rahmenbedingungen für die Weiterentwicklung des „Charlottenburger Cocktails“ aus Wohnen, Arbeiten und Leben vorgeben soll. Wie stehen die beiden Konzepte in Beziehung und wo in Widerspruch? Braucht die City West Milieuschutz? Und wie stark müssen die Mieten sinken? Diese und viele andere Fragen diskutieren wir bei unserer Online-Veranstaltung am 06. Oktober ab 19 Uhr mit folgenden Gästen: 

  • Regula Lüscher (Senatsbaudirektorin, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen) 
  • Oliver Schruoffeneger (Stadtrat für Stadtentwicklung, Charlottenburg-Wilmersdorf, Grüne) 
  • Harald Bodenschatz (Technische Universität Berlin) 
  • Niklas Schenker (Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf) 
  • Joachim Neu (Bürgerinitiative Stuttgarter Platz)

Die Veranstaltung kann am Veranstaltungstag über einen Link auf unserer Website verfolgt werden, übertragen wird der Livestream zudem auf unserer Twitter und Facebook-Seite. Mehr Infos hier und der Link zur Facebook-Veranstaltung. 

 
 

+++Stellenausschreibungen+++

 

DIE LINKE. Berlin sucht zum 16. November 2020 (befristet bis zum 16. November 2021) eine/n politische/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

 

Zu den Aufgaben gehören:

Elternzeitvertretung für die Leitung der Landesgeschäftsstelle:

  • inhaltliche und organisatorische Unterstützung der Arbeit des Landesvorstandes und der Landesgeschäftsstelle,
  • Vor- und Nachbereitung der Beratungen von Landesvorstand und Landesausschuss, inhaltliche Zuarbeiten und Protokollierung,
  • inhaltliche und organisatorische Vorbereitung und Durchführung von Landesparteitagen,
  • Kenntnis der Beschlüsse von Landesparteitag, Landesvorstand, Landesausschuss und der Bezirksvorstände und Sicherung des Informationsflusses zwischen Gremien und Mitgliedschaft,
  • Sicherung der Öffnungszeiten und Gewährleitung von Ordnung, Sicherheit und Arbeitsschutz in der Landesgeschäftsstelle,
  • Beherrschung und Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologie sowie,
  • Bearbeitung des Posteingangs und –ausgangs, Beantworten von Post, E-Mails und Telefonanrufen in Abstimmung mit dem Landesvorstand und Führung der Ablage,

sowie die inhaltliche und organisatorische Unterstützung der Wahlkämpfe 2021. Ausführliche Infos, Anforderungen und Kontakt findet ihr hier. 

Aussagekräftige elektronische Bewerbungen zusammengefasst in einer PDF-Datei sind bitte bis zum 16. Oktober 2020 per E-Mail an info@dielinke.berlin (z.Hd. Sebastian Koch, Landesgeschäftsführer) zu richten.

 

DIE LINKE. Berlin sucht zum 16. November 2020 (befristet bis zum 16. November 2021) eine/n politische/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

 

Zu den Aufgaben gehören:

Elternzeitvertretung im Bereich Mitgliederarbeit und -kommunikation:

  • Analyse der Mitgliederentwicklung und Entwicklung von Konzepten für eine aktive Mitgliederpartei
  • Entwicklung und Koordinierung von Maßnahmen der Mitgliedergewinnung und Mitgliederbeteiligung
  • Organisatorisch-inhaltliche Unterstützung der ehrenamtlichen Mitgliederarbeitsstrukturen
  • Betreuung der Zusammenschlüsse und Arbeitsgemeinschaften des Landesverbandes
  • Konzeptionierung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen des Landesverbandes
  • Aufbereiten und Verbreiten von Informationen für Mitgliedschaft und Gliederungen des Landesverbandes
  • Konzeption und Organisation von Dialogformaten innerhalb der Landesorganisation
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit des Landesverbandes
 

sowie die inhaltliche und organisatorische Unterstützung der Wahlkämpfe 2021.  Ausführliche Infos, Anforderungen und Kontakt findet ihr hier. 

Aussagekräftige elektronische Bewerbungen zusammengefasst in einer PDF-Datei sind bitte bis zum 16. Oktober 2020 per E-Mail an info@dielinke.berlin (z.Hd. Sebastian Koch, Landesgeschäftsführer) zu richten.

 
 

Praktikum

 

Die Linksfraktion im Abgeordnetenhaus bietet im Jahr 2021 bis zu zwei Pflichtpraktika für Auszubildende in außer- bzw. überbetrieblichen oder vollzeitschulischen Berufsausbildungen sowie Studierende an.

  • Wir bieten einen Einblick in die Arbeit des Parlaments und von Abgeordneten, Einblick in die Wahlkreisarbeit und eigenständige Bearbeitung von Projekten.
  • Wir bieten eine am BaföG-Höchstsatz angelehnte Entschädigung für das Praktikum.
  • Bei der Dauer des Praktikums richten wir uns nach den Vorgaben der jeweiligen Hochschule bzw. des Betriebes.
  • Wir wünschen uns Interessent*innen an linker Politik.

Wenn Du/Sie Interesse an einem Pflichtpraktikum im Jahr 2020 hast, dann nicht zögern und das Interesse unter bewerbung@linksfraktion.berlin bis zum 1. November 2020 bekunden. Mehr Infos hier. 

 
 

Impressum

DIE LINKE. Berlin
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin
Telefon: +49.30.24009289
Fax: +49.30.24009260
info@dielinke.berlin

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier austragen: Newsletter abbestellen