Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Online-Konferenz

Digitale Strategien gegen Rechts

HateSpeech, Angriffe von Rechts, Drohungen und Hass im Internet sind keine neuen Phänomene. Personen des öffentlichen Lebens, Menschen, die sich für eine starke, antifaschistische Zivilgesellschaft einsetzen aber immer auch wieder Institutionen oder Organsationen geraten verstärkt in den digitalen Fokus der extremen Rechten.

Sie legen Feindeslisten an mit den Namen und Adressen von Menschen, die »Tag X« festgesetzt oder getötet werden sollen. Politiker*innen, Aktivist*innen und andere erhalten Morddrohungen und Mails voller Gewaltfantasien. Besonders betroffen sind immer wieder Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund oder auch Jüdinnen und Juden.

Rechtspopulisten und Nazis vernetzen sich in Chatgruppen, bunkern Waffen und lassen sich im Nahkampftraining ausbilden. Aus Gewaltfantasien werden oft genug konkrete verbale und auch physische Angriffe. Die Rechtfertigung liefern oft genug eine extrem rechte Ideologie gepaart mit verschwörungsideologischen Momenten. Attentate wie das in Halle sind erschütternde Beispiele dafür.

Mit unserer Online-Konferenz »Digitale Strategien gegen Rechts« wollen wir uns mit rechten Strategien auseinandersetzen, sie analysieren und vor allem eigene Strategien entwickeln, um dem Hass zu begegnen und etwas entgegenzusetzen.

Sie richtet sich an alle Mitglieder der LINKEN, die im Social-Media Bereich nicht nur hauptamtlich, sondern auch ehrenamtlich arbeiten – also Kanäle von LAGen, BOen etc. betreuen – und diejenigen, die schon immer mal einen Einblick in die Welt von Social-Media-Dynamiken werfen wollten.

Euch erwarten insgesamt sechs spannende Veranstaltungen, die das Ziel haben, Theorie und Praxis zu verbinden. In unserem digitalen Klassenzimmer habt ihr die Möglichkeit euch auch in Zeiten von #socialdistancing miteinander auszutauschen und gemeinsam Handlungsperspektiven gegen rechte Hetze im Internet kennenzulernen und zu entwickeln.

Am Ende der Veranstaltungsreihe wollen wir aus den gewonnenen Erkenntnissen einen gemeinsamen Leitfaden zusammenstellen, dessen Inhalte insbesondere in den Workshops erarbeitet werden.

Um zu gewährleisten, dass keine ungebetenen Gäste oder rechte Trolle die Veranstaltungen stören können, bitten wir um eine Anmeldung für jede einzelne Veranstaltung (siehe Anmeldelinks hinter den jeweiligen Beschreibungen).

Um teilnehmen zu können, benötigt Ihr ein internetfähiges Gerät und einen Browser (optimal ist Google Chrome oder Mozilla Firefox, Safari ist ebenso möglich). Für die Workshops sind Webcam und Headset empfehlenswert.

Den Link zur jeweiligen Veranstaltung erhaltet Ihr per Mail an die Mailadresse, die Ihr in Eurer Anmeldung angegeben habt.

  1. 19:00 - 21:00 Uhr

    Auftaktveranstaltung

    Virtuelle Gesprächsrunde mit Petra Pau, Anne Helm, Theresa Lehmann und Patrick Stegemann mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 - 20:00 Uhr

    Workshop »Mr. Robot«

    Chan-Boards, Incel-Foren etc. – von welchen Räumen im Netz aus organisieren sich rechte Trolle und rechter Hass? mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 - 20:00 Uhr

    Workshop »Eine Frage der Ehre«

    Halina Wawzyniak (Fraktionsgeschäftsführerin der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus zu Berlin) und Jasper Prigge (Anwalt) unterstützen beim Erkennen rechtlicher Möglichkeiten sich zur Wehr zu setzen. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 - 21:00 Uhr

    Workshop »Wir müssen reden«

    Unter dem Stichwort Community Management erarbeitet Nico Unkelbach gemeinsam mit uns Handlungsmöglichkeiten für die Nutzung all der Kanäle, die uns Social Media in der Kommunikation mit Bürger*innen bieten. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 - 21:00 Uhr

    Workshop »Die Reise ins Ich«

    Rechte Hetze und Trollattacken bedeuten Stress für diejenigen, die davon betroffen sind und damit umgehen müssen. Dieser Workshop mit Vertreter*innen der Amadeu Antonio Stiftung nimmt Strategien und Möglichkeiten zur Selbstachtsamkeit und zur Solidarität untereinander in den Fokus. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 Uhr

    Workshop »Im Auge des Shitstorms«

    Gemeinsam mit Jannis Hutt, Mitarbeiter für Social Media bei einem Bundestagsabgeordneten, erarbeiten wir, was Hatespeech, Shitstorms etc. ausmacht und woran wir sie erkennen. Sind vier beleidigende Nachrichten schon ein Shitstorm oder ist es doch etwas komplexer? Und wie organisiert man überhaupt einen Shitstorm? mehr

    In meinen Kalender eintragen