Zum Hauptinhalt springen

Sozialticket kostet ab Januar 2023 nur noch 9 Euro

Ab Januar 2023 kostet das Sozialticket nur noch 9 Euro. Eine spürbare Entlastung für diejenigen, die ohnehin nur wenig haben.

Wir haben uns lange dafür eingesetzt und jetzt hatten unsere Verhandlungen Erfolg. Zunächst gilt der reduzierte Preis bis Ende März – dann muss neu bewertet werden, was der Bund tut. Im Nachtragshaushalt haben wir jetzt schon vorgesorgt.

650.000 Berlinerinnen und Berliner profitieren vom 9-Euro-Ticket! Dazu erklärt unser verkehrspolitischer Sprecher der Linksfraktion Kristian Ronneburg: »Vom 9-Euro-Sozialticket profitieren alle Berlinerinnen und Berliner mit berlinpass, also Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Wohngeld sowie von Opferrenten nach dem SED-Unrechtsbereinigungsgesetz oder von NS-Ausgleichsrenten. Das ist eine konkrete und spürbare Entlastung für Menschen mit wenig Geld, die von der Krise besonders betroffen sind. Dafür haben wir uns als Linksfraktion lange eingesetzt. «

Im Nachtragshaushalt haben wir auch für eine Fortführung des 9-Euro-Sozialtickets parallel zu einem bundesweiten 49-Euro-Ticket für das gesamte Jahr 2023 vorgesorgt. Das 9-Euro-Sozialticket kann also auch Bestandteil einer dauerhaft günstigen Mobilität für Berlinerinnen und Berliner sein. Unser Ziel bleibt es, das 9-Euro-Sozialticket weiterzuführen.