Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Schul- und Vereins- und Freizeitschwimmen im Osten der Stadt stärken – Neue Standorte errichten!

Beschluss 7-19/2021

DIE LINKE. Berlin setzt sich für den Bau eines Freibads in Marzahn-Hellersdorf, dem einzigen Berliner Bezirk ohne eine solche Einrichtung, ein.

Sowohl in Lichtenberg als auch in Marzahn-Hellersdorf gibt es einen hohen Bedarf an zusätzlichen Kapazitäten für das Schul-, Vereins- und Freizeitschwimmen. DIE LINKE. Berlin setzt sich daher dafür ein, weitere Schwimmhallen-Standorte in den Bezirken Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf zu schaffen. Der Bau von Kombibädern ist hierbei zu bevorzugen. Die Errichtung temporärer Schwimmhallen nach dem Modell Friedrichshain-Kreuzberg (auf dem Gelände des Prinzenbad) werden von uns bis zur Fertigstellung zusätzlicher dauerhafter Standorte unterstützt.

Die Mitglieder des Senats und die Fraktion im Abgeordnetenhaus werden darum gebeten, sich dafür im Senat und in der Koalition einzusetzen, dass die finanziellen Voraussetzungen für die genannte Zielstellung geschaffen werden.


Beschluss: Antrag mehrheitlich beschlossen